SPD Mühltal

Gemeinde hofft auf Bundesmittel für die Sanierung des Sportplatzes Traisa

Fraktion

In der vergangen Sitzung der Gemeindevertretung Mühltal wurde auf Antrag von SPD, CDU und Grüne beschlossen, sich für das Bundesprogramm, dass die Sanierung von Sport-, Jugend- und Kultureinrichtungen fördert und geeignet ist, die Finanzierung der Sanierung der Sportplatzes in Traisa zu stemmen, zu bewerben. Mit der Hoffnung auf die möglichen Bundesmittel ist für Mühltal eine Förderung von ca. 500 000 Euro verbunden. 

Wichtige Rahmenbedingungen, um in dem Förderprogramm berücksichtigt zu werden, sind augenscheinlich gegeben. Wichtig ist etwa, dass mit der Umsetzung der Baumaßnahmen noch nicht begonnen wurde und auch niemand beauftragt worden sei. Derzeit rechnet die Gemeinde mit Kosten von 1,1 Millionen Euro für den die grundhafte Sanierung der Sportanlage inkl. einer zeitgemäßen Kunststofflaufbahn. Hiervon würden 45 Prozent der förderfähigen Kosten bei einem positiven Bescheid des Zuschussantrags vom Bund übernommen. Natürlich werden sich neben Mühltal landesweit noch weitere Kommunen mit Projekten bewerben und so bleibt abzuwarten wie der Haushaltsausschuss des Bundestages zu Beginn des kommenden Jahres entscheidet. Hierbei setzt die SPD Mühltall auf die Unterstützung durch die örtliche Bundestagsabgeordnete und frühen Bürgermeisterin Dr. Astrid Mannes.

Schon seit 2017 diskutiert die Gemeindevertretung auf Hinweis der beiden ortsansässigen Sportvereine und auf Antrag der SPD-Fraktion die Sanierung der Sportanlage aus dem Jahr 1979. Mit einem positiven Förderbescheid, wäre aus Sicht der SPD-Fraktion die Grundlage für die Sanierung geschaffen. Der Beschluss, einen Antrag auf Förderung einzureichen, wurde in der Gemeindevertretung einstimmig getroffen.

Karl-Hermann Breyer und Matti Merker

(Vorsitzender und politischer Geschäftsfüher der SPD-Fraktion)

 
 

Unser Landtagsabgeordneter

 

Unser Bundestagsabgeordneter

 

Mitmachen

 

Kontodaten der SPD Mühltal

IBAN: DE20 5089 0000 0078 6068 00