SPD Mühltal

Parteien stellen sich auf wechselnde Mehrheiten ein

Presse

Kommunalwahl: In Mühltal stehen die Zeichen auf sachthemenbezogene Arbeit im Parlament – Keine Koalition in Sicht

Rein rechnerisch sind vielerlei Koalitionen im künftigen Mühltaler Parlament vorstellbar: Schwarz-Grün, Schwarz-Rot oder Rot-Grün. Denn in der 37 Personen starken Gemeindevertretung sitzen elf Christdemokraten, zehn Sozialdemokraten, zehn Grüne, drei Vertreter der Freien Wähler „Die Mühltaler“ und drei der FDP. Neunzehn Sitze garantieren die absolute Mehrheit.

Doch bisher sieht es nicht danach aus, dass sich zwischen zwei Fraktionen ein festes Bündnis abzeichnet. Die Arbeit im Parlament dürfte in den nächsten Jahren – wie in den vergangenen auch – von wechselnden Mehrheiten, die sich an Sachthemen orientieren, bestimmt sein.

Keinen Wechsel gibt es zudem an der Spitze der SPD-Fraktion. Einstimmig sprachen sich die Genossen bei ihrer konstituierenden Sitzung für ihren bisherigen Vorsitzenden Mathias Göbel aus. Seine Stellvertreter sind Matti Merker, Gerhard Giebenhain und Ruth Breyer.
Edelgard Heymann, bisher stellvertretende Fraktionsvorsitzende, soll zusammen mit Volkmar Pupp und Volker Busch in den Gemeindevorstand aufrücken. Als stellvertretender Vorsitzender der Gemeindevertretung ist Mathias Göbel im Gespräch. Die SPD reklamiert für sich den Vorsitz im Sport-, Kultur- und Sozialausschuss. Matti Merker ist hierfür vorgesehen.

Den gesamten Artikel können sie auf Echo online lesen.

 
 

Unser Landtagsabgeordneter

 

Unser Bundestagsabgeordneter

 

Mitmachen

 

Kontodaten der SPD Mühltal

IBAN: DE20 5089 0000 0078 6068 00