20.01.2022 in Kommunalpolitik

SPD-Fraktion im Jahre 2021

 

Liebe Genossinnen und Genossen,

zu Beginn des Jahres 2022 möchten wir gerne über die Arbeit der SPD-Fraktion im abgelaufenen Jahr berichten.

Bei der Kommunalwahl im März 2021 sind die Grünen sehr stark geworden. Mit den Beerwischern ist eine weitere Fraktion in die Gemeindevertretung gekommen. Die SPD hat Einbußen hinnehmen müssen.  Die Zahl der SPD-Sitze in der Gemeindevertretung hat sich von 7 auf 5 verringert. In den Gremien sind wir nur noch mit 1 Person, statt 2 Personen vertreten. Leitungsfunktionen hat die SPD nur im Ortsbeirat Trautheim übernommen: Ruth Breyer ist Ortsvorsitzende.

Die SPD-Fraktion ist deshalb noch stärker als bisher auf die Absprache mit anderen Fraktionen angewiesen.

Eine Verständigung mit der CDU z.B. im Bereich der Kinderbetreuung oder der Vereinsförderung ist nach wie vor gut und verlässlich. Die CDU ist die größte Fraktion und stellt mit Rainer Steuernagel weiterhin den Vorsitzenden in der Gemeindevertretung. Er hat seine Aufgabe in diesem Jahr souverän gelöst, so sind die Sitzungen der Gemeindevertretung deutlich kürzer geworden.

Die Grünen haben Leitungsfunktionen im Gemeindevorstand (1. Beigeordneter), in den Ausschüssen (HuFA und Kuba) und Arbeitskreisen (Klimaschutz) übernommen. Wir hatten erwartet, dass eine Absprache mit den Grünen in vielen Bereichen gut möglich ist. Die Fraktion der Grünen ist aber leider untereinander nicht einig. Ihre Aktivitäten sind vielfach sehr spontan oder schießen über das Ziel hinaus.

Neue Möglichkeiten für Absprachen haben sich mit neuen Mitgliedern der Gemeindevertretung z.B. in der Fraktion Fuchs ergeben.

Wegen Corona fanden Fraktionssitzungen vor allem online statt. Eine Fraktionssitzung fand in Frankenhausen statt. Benno Hochstrate und Matthias Runtsch vom Ortsbeirat haben mit uns die Probleme vom Ortsteil besprochen.

22.12.2021 in Allgemein

Wanderung nach Neutsch verschoben

 

Leider kann unser Jahresabschluss in Neutsch nicht stattfinden.

 

Pandemiebedingt sollen die Kontakte ab den 28.12.21 deutlich reduziert werden. 

 

In Abstimmung mit den Wirtsleuten vom Gasthaus Lautenschläger werden wir die Wanderung nach Neutsch auf den Frühling 2022 verschieben.

 

Wir wünschen allen dennoch eine frohe Weihnacht und einen gesunden Start ins neue Jahr.

 

Peter Rädel

Vorsitzender SPD Mühltal

19.12.2021 in Kommunalpolitik

Stand der Kinderbetreuung in Mühltal

 
Bauwagen für Nieder-Beerbach

Ein Konzept für den weiteren Ausbau der Kinderbetreuung wird erwartet

Anfang des Jahres 2021 wurde durch unsere eigene Planung deutlich, dass bis Ende des laufenden Kindergartenjahres etwa 100 Plätze im Kindergarten fehlen werden. Inzwischen ist durch den anhaltenden Druck der Eltern und einzelner Fraktionen, den Runden Tisch sowie zahlreiche Anträge und Beschlüsse in der Gemeindevertretung vieles in Gang gesetzt worden.

28.07.2021 in Kommunalpolitik

Die Kinderbetreuung wird endlich geplant

 

Die SPD hatte im Februar 2021 eine aktuelle Planung für die Kinderbetreuung in Mühltal selbst erstellt. Die Planung hat eine Riesenlücke aufgezeigt. Danach stand fest, dass es so nicht weitergehen kann. Das hat die Verwaltung motiviert, selbst eine detaillierte Planung zu erstellen. Ein erstes Ergebnis ist Ende Juni im SKuSA vorgestellt worden. Für Kinder über 3 Jahre (Ü3) mit einem ähnlichen Ergebnis.

Die Verwaltung hat 100, die SPD hatte mindestens 103 fehlende Plätze bis zum Ende des Kitajahres 2021/2022 ermittelt. Für Kinder unter 3 Jahren (U3) hat die Verwaltung den Bedarf anhand der ihr vorliegenden Anmeldungen ermittelt. Dort fehlen 40 Plätze. Diese Zahl ist überraschend hoch. Sie zeigt, dass der Bedarf für U3 Plätze in den letzten Jahren deutlich gestiegen ist.

Was ergibt sich nun daraus?

Ist mit den geplanten drei Naturgruppen und der Vereinbarung mit der NRD drei weitere Gruppen vorübergehend zu betreuen der Bedarf an Kinderbetreuung gedeckt?

24.07.2021 in Wahlkreis

Kaffenberger gratuliert Künstlerkolonie Mathildenhöhe Darmstadt zur Ernennung als Weltkulturerbestätte

 

Die Entscheidung des UNESCO-Welterbekomitees ist gefallen: Die Künstlerkolonie Mathildenhöhe in Darmstadt wird in die UNESCO-Liste des Kultur- und Naturerbes der Welt aufgenommen.

Bijan Kaffenberger gratuliert der Künstlerkolonie Mathildenhöhe zu dieser besonderen Auszeichnung und würdigt die unablässige Arbeit, die hinter einer solchen Bewerbung als Welterbestätte steht.

„Die Anerkennung der Künstlerkolonie Mathildenhöhe als Kulturerbestätte zeigt, dass wir hier in Darmstadt ein unvergleichliches Kulturgut direkt im Zentrum haben. Die Künstlerkolonie beeindruckt nicht nur durch ihre Gebäude im Jugendstil, sie ist vielmehr auch Ausdruck der Arbeit und Vernetzung der damaligen Künstler, die allesamt eine Zukunftsvision vereinte. Es freut mich, dass das UNESCO-Welterbekomitee die Geschichte, die die Mathildenhöhe verkörpert, ebenso honoriert“, so Kaffenberger. 

Unser Landtagsabgeordneter

Unser Bundestagsabgeordneter

Unser Bundestagsabgeordneter

Mitmachen

 


Kontodaten der SPD Mühltal

IBAN: DE20 5089 0000 0078 6068 00